Bienenfutter fürs nächste Jahr

Bei Manufactum gibt es dieses Jahr eine Großpackung „Blumenzwiebeln für Bienen und Hummeln“. Ich hatte so wenig Zeit in den letzten Wochen, dass ich mich erst jetzt im Dezember um Bienenfutter für das nächste Jahr kümmern konnte. Wir haben aber einen sehr milden Dezember, und so – das steht jedenfalls auf den Tüten – ist auch das Pflanzen im Dezember noch möglich. 130 Zwiebeln von acht Arten und Sorten habe ich am 16. Dezember in die Erde gesteckt.

Blumenzwiebeln für Bienen und Hummeln

Laut Beschreibung müsste von diesen Blumen von Februar bis zum Juni immer etwas blühen. Ich bin gespannt, welche bei uns gedeihen und welche wirklich von Bienen und Hummeln besucht werden: Hier die Beschreibung von Manufactum:

Zweiblütiger Krokus ’Miss Vain‘ (Crocus biflorus) 20 Stück
Sehr zierlicher, nur 10 cm hoher Wildkrokus in einer reinweißen Auslese. Für die Insektenwelt sehr wertvoll aufgrund der frühen Blüte schon ab Februar.

Frühlingskrokus ’Vanguard‘ (Crocus vernus) 20 Stück
Diese russische Auslese überzeugt mit reicher Blüte und guter Verwilderung. Im März öffnen sich die schalenförmigen Blüten: außen hellviolettgrau, innen violett mit leuchtend orangefarbenen Staubgefäßen. Höhe 15–20 cm.

Zweiblütige Tulpe (Tulipa biflora) 20 Stück
Von März bis April bildet diese zierliche Tulpe pro Stiel jeweils zwei bis drei Blüten aus: weiß mit goldgelber Mitte, die Außenseiten graugrün gestreift und violett überhaucht. Höhe etwa 15 cm.

Lerchensporn ’Beth Evans‘ 10 Stück
(Corydalis solida subsp. solida) Im März und April leuchten die Blüten in sattem Purpurrosa über dem fein gefiederten, farnähnlichen Laub. Wenn sich die Pflanze etabliert hat, verwildert sie durch Samen ganz beträchtlich und bildet große, 25 cm hohe Bestände.

Leinblättrige Tulpe (Tulipa linifolia) 20 Stück
Diese kleine Tulpe wirkt mit dem schmalen, sattgrünen, rot gesäumtem Laub sehr edel. Im April und Mai entfalten entfalten sich die scharlachroten Blüten und zeigen lebhafte schwarze Flecke an der Blütenbasis. Höhe etwa 15 cm.

Traubenhyazinthe ’Superstar‘ (Muscari botryoides) 20 Stück
Jede Einzelblüte der kornblumenblauen Trauben endet mit einem hübschen, elfenbeinweißen Ring. Die 20 cm hohe zierliche Pflanze ist anspruchslos und pflegeleicht, blüht zuverlässig (von April bis Mai) und gedeiht auch in Gefäßen.

Goldlauch (Allium moly) 10 Stück
Dieser anspruchslose Zierlauch trägt im Juni und Juli große goldgelbe Blütenkugeln über hübschen graugrünen Blättern. Da er sich gut versamt, verwildert er bestens. Die Blüten sind eine wunderbare Salatbeigabe mit mildem Knoblauchgeschmack. Höhe 35 cm.

Kugellauch (Allium sphaerocephalon) 10 Stück
Ein robuster Zierlauch mit kugeligen, dichten Dolden in intensivem Purpurrot. Er sorgt für einen sommerlichen Blühhöhepunkt; auch sehr gut für Trockensträuße geeignet. Höhe 70–100 cm.


Nachtrag vom 7.12.2017: Manufactum strukturiert die Website und das Produktangebot öfter um. Ich habe diese Zwiebelmischung dieses Jahr im Angebot nicht mehr gefunden. Manufactum hatte aber weiterhin ein recht großes Angebot an Blumenzwiebeln – siehe Link im nächsten Absatz: Allgemeine Tipps zum Blumenzwiebeln kaufen


Nachtrag vom 7.12.2017: Tipps zum Kaufen von Blumenzwiebeln

Ich habe bei den Zwiebeln keinen festen Lieferanten, ich bevorzuge Bio-Gärtnereien, aber auch da steht manchmal bei den Zwiebeln „aus konventionellem Anbau zugekauft“. Die Gärtnerei Gaißmayer hat für die insektenfreundliche Auswahl der Zwiebeln eine sehr gute Faustregel auf der Website: „Wildarten und Sorten mit einfachen oder wenig gefüllten Blüten liefern am sichersten Nähr- und Treibstoff für die summende und brummende Fauna.“ In manchen Online-Shops gibt es sogar dafür eine eigene Kategorie oder einen Hinweis: „Insektenweide“ oder ähnliches. Zusätzlich gehe ich noch nach meiner eigenen Beobachtung: Ich kaufe nach, was von den Insekten auf meinem Balkon gut besucht wurde. Hier eine Auswahl von Anbietern, bei denen ich schon gekauft habe:

Staudengärtnerei Gaißmayer: Insektenweiden aus Zwiebeln und Knollen
Kräuter- und Wildpflanzen-Gärtnerei Strickler: Blumenzwiebeln
Wildpflanzen-Gärtnerei Hof Berg-Garten: Blumenzwiebeln
Raimund Biogartenbedarf: Blumenzwiebeln
Gewiehs Blumenzwiebeln: www.gewiehs-blumenzwiebeln.de 
Manufactum: www.manufactum.de/herbstpflanzung

 


Vierte Auflage: Mit ausführlicher Beschreibung des mobilen Zwiebelsystems auf meinem Balkon.

Nachtrag vom 7.12.2017: Buch-Tipp „Mobile Zwiebelerkenntnisse“ in der Neuauflage des Topf-Buchs

Reinhard Witt, den Gründer und Präsidenten des Naturgartenvereins, habe ich zuerst über seine Bücher und 2015 später auch persönlich kennengelernt. Er hat zwei Wildblumenwiesen im Arnulfpark geplant, die ich initiiert und mit dem Nachbarschaftstreff im Arnulfpark, eine Einrichtung der Stadt München, als Bewohnerprojekt angelegt habe. Ich erzählte ihm bei der Begegnung auch von meinem Wildblumenbalkon und er interessierte sich für meine Blumenzwiebel-Experimente. Er bat mich, diese in Wort und Bild zu dokumentieren. In die vierte Auflage des Wildpflanzen-Topf-Buchs sind meine Zwiebel-Erfahrungen nun eingegangen. Es ist Ende Oktober 2017 erschienen. Wer daran interessiert ist, findet meine bebilderten Ausführungen im Kapitel „Zwiebeln und Knollen“ (ab Seite 213) von Seite 225 bis 234. In dem Kapitel gibt es außer meinen bescheidenen empirischen Erkenntnissen die gärtnerischen Profi-Tipps zur Zwiebelkultur von Reinhard Witt und noch andere sehr interessante Praxisbeispiele. Das Buch gibt es direkt beim Autor; es kostet 24,95 EUR: www.naturgartenplaner.de/wildpflanzen-topfbuch.

PS: Die Buchempfehlung ist frei von kommerziellen Interessen. Ich verdiene nichts an dem Buchverkauf.

3 Kommentare zu “Bienenfutter fürs nächste Jahr

  1. Das war ja eine üppige Zwiebelmischung! Wieviel hat sich denn gehalten und ist noch übrig und wird dein Frühjahrsangebot gut angenommen?

    • Redaktion

      Diesen Winter habe ich große Ausfälle. Ich habe die Zwiebeln nach dem ersten großen langen Frost gut gegossen, die Erde war sehr nass, die Zwiebeln haben dann angetrieben und dann kam noch einmal Frost. Bis minus fünf Grad. Dann waren die Zwiebeln Matsch. Die Winter vorher waren sehr mild. Nun habe ich fast einen Totalausfall. Sowohl die Krokusse und Tulpen, die aus der Manufactum-Mischung noch da waren als auch neue Zwiebeln, die ich im Herbst gekauft habe, alle faulig und matschig. Aber aus Fehlern lernt man ja auch. Aus der Manufactum-Mischung überlebt haben vier Tulipa biflora und einige Muscari und der Allium sphaerocephalon. Der geht jetzt ins vierte Blütenjahr. Die Insekten lieben die Frühblüher, ich kann das nur empfehlen. Und wenn man möchte, kann man sie dann auch auspflanzen, zum Beispiel auf Paten-Baumscheiben 🙂

      • Grins! Ja danke für den Fingerzeig 🙂 Du hast sicherlich Recht, man muß seine Erfahrungen machen und vielleicht wars einfach zu nass mit dem Frost zusammen. Schade, aber manchmal ist es so. Mir sind jetzt zum allerletzten Frost auch noch ein paar Löwenmäuler und Mauretanischen Malven verfroren, die eigentlich alles abkönnen…. Bei mir hat sich gezeigt, daß der Bedarf an Frühblühern hier oben begrenzt ist. Im Sommer blüht hier zwar fast nüscht mehr, wenn der Bedarf am Größten ist, aber dank früherer Anpflanzungen von vor 50 Jahren oder mehr, gibts hier etliche Obstbäume, Schlehen, Weißdorn, Holunder. Im Frühjahr tobt hinter dem Haus quasi das wilde Leben. Trotz Blümchen auf dem Balkon passiert hier oben nicht so viel. Ich konzentriere mich dann lieber auf den Sommer. Immerhin hatte ich erstmalig Krokusse und noch ein paar andere Zwiebeln. Das war sehr schön und die Mauerbienen haben mal dran genippt 🙂

Hier können Sie den Beitrag kommentieren. ***** Hinweis: Falls der Kommentar nicht gleich erscheint, dann hat ihn das System verschluckt. Das passiert manchmal. Der Kommentar ist aber gespeichert und ich schalte ihn dann frei.*****