„Unsere“ Amseldame

Seit ein paar Wochen besucht uns immer wieder eine Amseldame. Als wir nach den Weihnachtsbesuchen wieder zurück waren, sah man auch jede Menge kleine Amselfüßchenabdrücke im Schnee auf dem Balkon. (Leider waren daneben auch größere Taubenspuren!)

Heute ist die Amselin schon fast den ganzen Tag da, abwechselnd auf beiden Balkonen. Mit einer sehr lustigen Kopfvoraussprungtechnik schippt sie den Schnee mit dem Schnabel weg und futtert an den vertrockneten Pflanzen darunter – wahrscheinlich Kleeblüten. Dazwischen inspiziert sie verschiedene Ecken des Balkons oder sitzt sie einfach nur da und schaut den Schneeflocken in der Marlene-Dietrich-Straße zu.

„Unsere“ Amseldame

0 Kommentare zu “„Unsere“ Amseldame

Hier können Sie den Beitrag kommentieren