Ackersenf-Laternchen

Auf den Tag genau acht Wochen nach der Aussaat entfalteten sich gestern die ersten Ackersenfknospen zu gelb leuchtenden Blüten.

In den letzten Tagen sind die blütentragenden Stengel schnell nach oben geschossen und so wiegen sich die leuchtend gelben Blüten wie kleine Laternen in der Luft über ihren noch grünen Kollegen. Das hat mir letztes Jahr schon so gut gefallen, dass ich Ackersenf auch dieses Jahr ausgesät habe. Besonders hübsch finde ich das an wolkenverhangenen Tagen wie heute.

Die Blüten scheinen aus sich heraus zu leuchten und schaffen eine heitere Atmosphäre, auch wenn es regnet, besonders wenn der Amslerich dazu pfeift. Ich würde ja schon länger gerne ein Kinderbuch über Wildblumen und Wildbienen schreiben, so eine neue Biene Maya, der Ackersenf käme darin vor und vielleicht Münchner Arnulf-Elfen, die nachts daran rumklettern. In Tintenherz gibt es ja viele verschiedene Elfen, das hat mir gefallen. Wie man sieht: Der Ackersenf ist als Balkonschmuck völlig unterschätzt. Er erleuchtet graue Regentage und regt die Phantasie an!

0 Kommentare zu “Ackersenf-Laternchen

Hier können Sie den Beitrag kommentieren. ***** Hinweis: Falls der Kommentar nicht gleich erscheint, dann hat ihn das System verschluckt. Das passiert manchmal. Der Kommentar ist aber gespeichert und ich schalte ihn dann frei.*****