Marienkäfer-Hausbesuch

Jedes Jahr, wenn die Läuse einfallen auf unserem Balkon, kommen bald auch die Marienkäfer um diese freundlicherweise zu verspeisen. Manche Käferchen verfliegen sich in die Wohnung. Gestern habe ich einen schwarzen Zweipunkt (Adalia bipunctata) aus dem Büro in die Freiheit befördert und später noch aus dem Wohnzimmer einen Asiatischen Marienkäfer (Harmonia axyridis).

Diese Art büchste aus einem Gewächshaus aus, wo sie zur Schädlingsvertilgung eingesetzt war und steht im Verdacht, die heimischen Arten zu verdrängen. Man erkennt den Asiaten an einer schwarzen „M“- bzw. „W“-förmige Zeichnung auf dem Halsschild. Er hatte sich aber leider nicht die Zeit genommen, sich von mir fotografieren zu lassen.

Das Marienkäferleben: Futtern und Sex haben

Bei NABU findet man viele Informationen und Fotos über die verschiedenen einheimischen und eingewanderten Arten der Marienkäfer. Unter anderem folgende lustige Information:

Marienkäfer gehen eigentlich immer nur zwei Beschäftigungen nach: Sie schlagen sich den Bauch voll oder haben Sex oder sind gerade unterwegs zu einem von beiden. Beliebt ist auch die zeitsparende Kombination: Während Herr Marienkäfer sich hinten rechtschaffen müht, frisst sie vorne eine Blattlaus nach der anderen auf. Ein Marienkäferleben ist halt kurz.

Mehr über Marienkäfer- unter anderem das Foto zum Zitat – bei NABU

0 Kommentare zu “Marienkäfer-Hausbesuch

Hier können Sie den Beitrag kommentieren